header-2

Das Martin-Luther-Haus

Mittelpunkt des Gemeindelebens ist das Martin-Luther-Haus. Es bietet mit zwei großen Sälen, mehreren Tagungsräumen und einem Jugendkeller viel Platz für Gruppentreffen, Veranstaltungen und Aktivitäten.

Das Gemeindehaus wurde 1933/34 nach Plänen des Architekten Clemens Klotz errichtet. Man betritt das Gebäude durch ein Portal, das an die Bauzeit während der nationalsozialistischen Herrschaft erinnert. Auf der linken Seite ist Martin Luther mit Lutherrose als Flachrelief abgebildet. Auf der rechten Seite erkennt man noch die Umrisse eines SA-Mannes und ein Hakenkreuz-Symbol. Dieses Relief wurde 1945 abgeschlagen, die Umrisse wurden aber belassen. Seit 1984 erinnert ein Gedenkstein an die schuldhafte Verstrickung der Kirche in das Unrecht der nationalsozialistischen Herrschaft. Er trägt den Bibelspruch aus Sprüche 14, Vers 34: "Gerechtigkeit erhöht ein Volk, aber die Sünde ist der Leute Verderben."

Im Haus sind heute das Pfarrbüro, die Küsterwohnung, Gemeinderäume und mehrere Wohnungen untergebracht. Der Jugendkeller ist Treffpunkt für Kinder- und Jugendgruppen, für die Konfirmanden- und Jugendarbeit. Die beiden Säle im Erdgeschoss werden für verschiedene Gemeindeaktivitäten und Feste genutzt. Die Gemeindesäle können auf Anfrage über das Gemeindebüro vermietet werden. Das Martin-Luther-Haus liegt in der Mehlemer Str. 27, 50968 Köln.

Böll-Lesung mit Konzert

Am 25. November um
17 Uhr
findet eine Böll-Lesung mit Chorkonzert in unserer Kirche statt. 
Die Organisatoren freuen sich über Ihre Teilnahme für den guten Zweck!

Nähere Infos finden Sie hier.


 

Gemeindebrief
Reformation reloaded


30. Oktober - ab 10.30 Uhr
Workshop für Jugendliche